Romantik-Museum Frankfurt

Anfrage A 477 vom 09.04.2019: Romantik-Museum im Großen Hirschgraben im Zeitplan?

Seit Ende 2018 sollte das Romantikmuseum im Großen Hirschgraben fertig gestellt sein – so sah es die Planung vor und so äußerte sich auch der Bauherr für das Projekt, die ABG Frankfurt Holding beim Richtfest im September 2017. „Wir freuen uns als Immobilienkonzern, den Bau dieses für Frankfurt wichtigen Museums termingerecht und im Kostenrahmen umzusetzen und damit einen Beitrag zur Stadtentwicklung zu leisten“, sagte damals ABG-Geschäftsführer Frank Junker.

Im April 2019 ist dem äußeren Anschein nach eine zeitnahe Fertigstellung des Bauprojekts im Großen Hirschgraben nicht wahrscheinlich. Die Straße ist weiträumig unbegehbar, was auch für die dort ansässigen Unternehmen und gastronomischen Einrichtungen seit langem zu starken Einschränkungen führt.

Die Bauarbeiten haben im benachbarten Haus, dem ehemaligen Farben-Jenisch-Haus, in dem heute die Firma Leica ihren Sitz hat, einen Wasserschaden verursacht. Dadurch waren die Ausstellungsräume des Hauses nur eingeschränkt nutzbar.

Wir fragen deshalb den Magistrat:

1. Wann wird das Bauprojekt voraussichtlich fertiggestellt?

2. Wird die Investitionssumme von 27 Millionen Euro eingehalten?

3. Warum wurde auf der dem Leica-Haus zugewandten Seite des Bauprojekts nicht mit der gleichen Sorgfalt gearbeitet wie der dem Goethehaus zugeneigten Seite?

_________________________________________________________

Antragsteller: Stadtv. Luigi Brillante